Aus dem Ortschaftsrat Mölkau

Veröffentlicht am 21.02.2018 in Kommunales

In der Ortschaftsratssitzung am 13. Februar 2018 lag der thematische Schwerpunkt auf der Wahl eines neuen Ortsvorstehers. Aber auch die Informationsvorlage „über die aktuellen Schülerzahlen für kommunale Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien, die Belegungsstatistik kommunaler Horte im Schuljahr 2017/2018 sowie die Anmeldezahlen an kommunalen Grundschulen für das Schuljahr 2018/2019“ und die Beschlussvorlage „Erschließung Grundstück als Voraussetzung für eine Verpachtung an den SV Mölkau 04 e. V.“ waren Gegenstand der letzten Sitzung des Ortschaftsrates.

Bei der Wahl des neuen Ortsvorstehers übernahm die Wahlleitung der Leiter des Büros für Ratsangelegenheiten Michael Leisner zusammen mit seinem Mitarbeiter Thomas Schurich. Der Grund hierfür war die Kandidatur von OV Herrn Kluge. Vor der Durchführung der ersten Wahlhandlung stellten sich alle drei Kandidaten (Herr Dietze, OV Herr Kluge, Herr Rozgonyi) noch einmal kurz vor und beantworteten Fragen. Danach wurde mit der Nachfrage nach weiteren Kandidaturen die Wahlliste durch den Wahlleiter formal geschlossen. Da sowohl nach dem ersten als auch nach dem zweiten Wahlgang für Herrn Kluge und Herrn Rozgonyi Stimmengleichheit herrschte, musste gemäß Sächsischer Gemeindeordnung per Los entschieden werden. Der Wahlleiter zog nach kurzen Durchmischen eines der Lose und gab bekannt, dass Herr Rozgonyi der neue Ortsvorsteher von Mölkau sei.

Anschließend wurden die Ortschaftsräte über die aktuellen Schülerzahlen an Oberschulen und Gymnasien informiert. Aus der oben genannten Vorlage geht hervor, dass im Schuljahr 2017/18 an der Oberschule Mölkau 448 Schüler und an der Grundschule Mölkau 238 Schüler unterrichtet werden.

Die Beschlussvorlage „Erschließung Grundstück als Voraussetzung für eine Verpachtung an den SV Mölkau 04 e. V.“ enthält einen von der Stadtverwaltung erarbeiteten Alternativvorschlag, der die Entscheidung über Bereitstellung der Mittel sowohl zur „medialen Erschließung“ als auch zur „provisorischen Einzäunung“ an das Ergebnis der Finanzausgleichsverhandlungen mit dem Freistaat knüpft. Die Höhe der womöglich von der Stadtverwaltung bereit gestellten Mittel ist somit derzeit nicht einschätzbar. Der alternative Beschlusstext birgt ein Risiko, dass sich nachteilig auf den Verein auswirken kann. Daher hat sich der Ortschaftsrat dazu entschieden, an seiner ursprünglichen Stellungnahme festzuhalten und keinen Beschluss über den Alternativvorschlag zu fassen.

Die vielen anwesenden Bürgerinnen und Bürger gaben den Ortschaftsräten viele Anregungen mit auf dem Weg (u. a. BI „Mittlerer Ring“, Verbesserung des baulichen Zustandes der Verkehrswege, Geruchsbelästigung durch Tiere, Verlegung der Haltestelle Karlstraße).

Ein weiterer Erfolg ist für Mölkau zu verbuchen. Der Antrag zur Elektrifizierung des Radweges zwischen Mölkau und Holzhausen ist am 28. Februar 2018 in der Ratsversammlung beschlossen worden. Bereits in den Haushaltsverhandlungen zum Doppelhaushalt 2017/2018 habe ich mich für die Beleuchtung des Fuß- und Radweges eingesetzt, leider stieß mein Ansinnen nicht auf die notwendige Zustimmung. Nach Rücksprache mit einem der SPD-Ortschaftsräte von Holzhausen ist es gelungen, dieses Projekt in die richtigen Bahnen zu lenken und voranzubringen.

Yana Orthey, stellvertretende Ortsvorsteherin

 

News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Bereitgestellt von websozis.info

Mitmachen!

Mitglied oder Gastmitglied werden – hier informieren

SPD

SPD Stadtverband Leipzig – … für unsere Stadt
SPD Sachsen – Unser Sachsen für morgen
SPDDas Land kommt voran