Aus dem Ortschaftsrat Mölkau

Veröffentlicht am 16.03.2018 in Kommunales

In der Sitzung des Ortschaftsrats Mölkau am 13. März 2018 lag der thematische Schwerpunkt auf der 2. Lesung der Vorlage „Integriertes Stadtentwicklungskonzept Leipzig 2030 (INSEK)“.

Am 7. November 2017 stellte Frau Sievers vom Stadtplanungsamt in 1. Lesung die Vorlage sowohl inhaltlich als auch den Prozess der Erarbeitung vor. Der Ortschaftsrat und auch interessierte Bürgerinnen und Bürger äußerten dabei ihre Kritik bzw. regten Verbesserungen an. Diese Einwände bzw. Anregungen fanden zum Großteil keinen Eingang in die überarbeitete Version der Vorlage. Es bleibt abzuwarten, ob konkrete Maßnahmen für Mölkau in den jeweiligen Fachkonzepten, die zum Teil momentan überarbeitet werden, geplant sind. Den Beschluss über die Vorlage soll der Ortschaftsrat am 9. April 2018 fassen.

Im Rahmen der Bürgerfragestunde teilte u. a. Herr Dietze den Ortschaftsräten seine geplanten nächsten Schritte zur Gründung eines Vereins mit. Darüber hinaus informierte der anwesende Bauhofleiter Herr Götz die Ortschaftsräte über einige Vorkommnisse auf dem sanierten Spielplatz an der Paunsdorfer Straße. Demnach läge im Spielplatzbereich immer wieder Hundekot und Randalierer würden die Wegebegrenzung entfernen.

Es sei daher noch mal darauf eindringlich hingewiesen, dass Hundebesitzer verpflichtet sind, ihren Hund anzuleinen und dessen Hinterlassenschaft wegzunehmen. Es wäre sehr schade, wenn Mölkauer Kinder sich nicht mehr an den neuen Spielgeräten auf dem Spielplatz erfreuen könnten.

Yana Orthey, stellvertretende Ortsvorsteherin

 

News

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

30.12.2019 11:16 Wir trauern um Manfred Stolpe
Der erste Brandenburger Ministerpräsident nach der Wiedervereinigung, Manfred Stolpe, ist tot. Er starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans schrieb, Stolpes Tod mache ihn „sehr traurig“. „Mit ihm verlieren Deutschland, Brandenburg und die Sozialdemokratie eine prägende Persönlichkeit.“ Stolpe habe „wie kein anderer den Aufbau des Landes Brandenburg und

28.12.2019 22:19 Bärbel Bas zum Defizit der Krankenkassen
Bärbel Bas, stellvertretende SPD-Fraktionschefin, nimmt Stellung zum Defizit der Krankenkassen. „Krankenkassen sind keine Sparkassen, sondern bieten Service-Leistungen für ihre Versicherten. Im letzten Jahr hat es zahlreiche Verbesserungen für uns Versicherte gegeben: Mittels Terminservice-Gesetz werden Facharzttermine zeitnah vermittelt und Pflegeeinrichtungen bekommen mehr Personal – das kostet Geld. Es ist daher richtig, dass Rücklagen in Höhe von rund

Bereitgestellt von websozis.info

Mitmachen!

Mitglied oder Gastmitglied werden – hier informieren

SPD

SPD Stadtverband Leipzig – … für unsere Stadt
SPD Sachsen – Unser Sachsen für morgen
SPDDas Land kommt voran